Nach vielen Kundenanfragen möchten wir in eigener Sache kurz unseren Standpunkt zur durch die Politik geschürten Verunsicherung bei Änderungen am EEG zum 1. August hin darlegen:

Die Eckpunkte der Vorschläge sehen verschiedene Änderungen vor, die in Ihrer Gesamtheit nicht zum Tragen kommen werden. Eine weitere Kürzung der Einspeisevergütung über das bisherige System hinaus (-1% pro Monat) scheint vom Tisch zu sein. Die Neuregellung werden wohl auch nur Neuanlagen betreffen, über 10 kWp. Besonders kritsch sieht die Solarbranche (auch wir), der Verbraucherschutz, sowie die Industrie die Idee den Eigenverbrauch von EEG geförderten Anlage auch mit einer Abgabe zu belegen (bei Anlagen ab August und über 10 kWp). Das wäre etwa so als würden Sie Tomaten im Garten selbst züchten und weil dem Landwirt nebenan (Energieversorger) dadurch Gewinne entfallen (durch Ihren wegfallenden Tomatenkauf), müssten Sie Ihm dafür eine Strafzahlung entrichten.

Vieles wird so nicht durchgehen, auch durch den Wiederstand der Länder. Ab Mitte März erwarten wir genauere Angaben hierzu. Sollten Sie auf Nummer sicher gehen wollen, und Ihre zu bauende Anlage die Größe von 10 kWp überschreiten, so können wir nur dazu raten, diese Anlage vor August fertigzustellen.

Andererseits sehen wir Photovolatikanlagen im Kleingewerbe und Wohnhäusern nicht mehr als reine Kapitalanlage sondern als Teil eines Energiekonzepts inkl. Heizung um Unabhängigkeit zu erreichen. Sprechen Sie uns bitte bei Fragen an!

Verabschiedung  EEG Novelle: verschlechtert die Bedingungen der Solar:

Aktuell haben wir alle Informationen hier im Überblick, so geplant von der Bundesregierung:

 

Zum 1.8.2014 ändert sich für alle ab dann installierten Photovoltaikanlagen folgendes:

Ab 10 kWp würde der Eigenverbrauch mit einer Sonderabgabe von 50% der EEG Umlage (aktuell: 3,12 Cent) belegt.

Konsequenz/Handlungsempfehlung: Sofern Sie eine Anlage über 10 kWp planen,

sollten Sie diese möglichst vor dem 1.8.2014 bauen! Die Wirtschaftlichkeit bei einer

solchen Abgabe würde die Wirtschaftlichkeit deutlich in Mitleidenschaft ziehen!

Bei Anlagen unter 10 kWp ändert sich durch die neue Änderung nichts.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser freundliches Team!

18.12.2013: Die LS-Solar-Webseite präsentiert sich in neuem Gewand.

Vom 15.01.2014 bis einschließlich 28.02.2014 gewähren wir im Rahmen eines "Winter-Special" 3% Rabatt auf unsere

Photovoltaikanlagen. Bedingung ist der Bau oder die Bezahlung bis zum 28.02.2014.

News unseres Partners IBC-Solar

Jahresabschluss 2017
Donnerstag, 07. Dezember 2017
article thumbnailWir danken all unseren treuen Kunden und Neuinteressenten für die erfolgreiche Zusammenarbeit in diesem Jahr! Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute für die Zukunft und freuen uns auf ein...
More inNews  

LS-Solar

Hochstrasse 37
53879 Euskirchen (Innenstadt)

Tel.: +49 (2251) 702480 - 8
Fax: +49 (2251) 702480 - 9

email: info@LS-Solar.de